• 130528_Info_LWBW.JPG
  • 150329_Prawar_11.JPG
  • 150321_Mhltallauf_1.JPG
  • 080606_Salzlauf_1.jpg
  • 130323_Lissabon_3.JPG
  • 130306_HSL_5.JPG
  • 150329_Prawar_neu_11.jpg
  • 12_06_03_hopfengartenlauf_1.jpg
  • 141012_Sofia_1_3.JPG
  • 080531_Naumburg_1.jpg
  • 140823_Schiller_13.JPG
  • 150712_Zittau_1.JPG
  • 160501_HallEAround_5.JPG
  • 160924_Karlsruhe_3.jpg
  • Haideburger_Waldlauf2(1).JPG
  • 150725_Hotel.JPG
  • 111004_Stadtwerkelauf_1.jpg
  • 150501_HallEAround_9.JPG
  • 160821_Halletriathlon_4.JPG
  • 160702_Sundschwimmen_1.JPG
  • 140824_SR_Goitzsche_1.JPG
  • 160306_Haideburger_Waldlauf1.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_3.jpg
  • 130208_Adreika_Serie.png
  • 08_09_2013_HM_Profen.jpg
  • 150315_Teufelsteinlauf.jpg
  • 151011_Budapest_4.JPG
  • 110112_Winterduathlon_2.jpg
  • 160319_Mhltallauf3.JPG
  • 150926_Cross_1.jpg
  • 161009_Leipzig_3.JPG
  • 150426_Darss_7.JPG
  • 160924_Karlsruhe_9.jpg
  • 160501_HallEAround_8.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_5.JPG
  • 160904_Achensee_1.JPG
  • 150321_Schneeglocke_2.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_7.jpg
  • 170506_Finnelauf4.JPG
  • 150726_Leipzig-Tria_1.JPG
  • 140823_Schiller_14.JPG
  • 151003_Meiningen_2.JPG
  • 150814_Mauerweg_1.JPG
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 131002_Spartathlon_Kladnow.jpg
  • thomas.jpeg
  • 160701_Schwerin_2.JPG
  • 160924_Karlsruhe_2.jpg
  • 150329_Prawar_8.JPG
  • 140502_Mauerweg_4.JPG

11.03.2006 - 20. Elbe-Staffel-Marathon - Frauen waren haushoch überlegen, Männer hatten das etwas andere Glück

Mit einer Frauen- und nur einer Männermannschaft reiste der LAV Halensia als neu formierter Verein in diesem Jahr wieder mal mit dem Zug nach Riesa, um am XX. Elbe-Staffel-Marathon teilzunehmen. Die Frauen waren in der Bahn noch etwas nervös, im Stadion war davon nichts mehr zu spüren, wohl wegen der super Besetzung. Hatte Kathrin Jautze, mit eigener Bestleistung, als Startläuferin noch 30 sek. Rückstand zur führenden Dresdner Staffel, holte unser jüngstes Rennpferd Maria Heinrich als 2.Läuferin schon einen Polster von 4 ½ min heraus. Damit hatten wir restlichen vier Läuferinnen ein leichtes Spiel. Katja Emmerling, Christine Berger, Cornelia Kutzer machten weiterhin Dampf, so dass sich der Vorsprung stetig vergrößerte und Ella Tendler den Sieg souverän heimfahren durfte, ca. 9 min. war am Ende der Vorsprung vor der 2. Frauenstaffel. Unsere Siegerzeit von 3:00:10 h, stellt nicht nur eine Bestleistung dar, angesichts von Schnee und Kälte ist sie doppelt zu wichten. Die Heimfahrt mit Sekt stand aber ganz im Sinne der Überlegung, wie Frau die 10 sek. hätte noch rauslaufen können.

Bei den Männern hieß es schon von vorn herein gut durchkommen, da sie unterbesetzt waren und Steffen Blockus zweimal laufen durfte. Sie schlugen sich tapfer, Lutz Schendel, Andreas Neubert, und Hendrik Teuscher machten das Männerquartett komplett, wobei Lutz schon einige Tage Lampenfieber wie ein 8-Jähriger hatte, der letzte Wettkampf für ihn lag 2 Jahre zurück. Warum auch immer, jedenfalls kamen sie als insgesamt 20. Mannschaft ins Ziel und holten sich damit den Preis des XX. Elbe-Staffel-Marathon – das Startgeld zurück, für die Frauen gab’s wie immer ein 2,5 kg Sack Nudeln, leider nicht Vollkorn.

Text: Ella Tendler