• 140518_Frauenlauf_2.jpg
  • 140601_Glitztallauf_1.JPG
  • 141012_Sofia_1_6.JPG
  • 141109_Rursee_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_5.JPG
  • 130404_RP-Abend_1.jpg
  • 151011_Halbmarathon_Leipzig_3.JPG
  • 080621_kurparklauf_1.jpg
  • 150321_Schneeglocke_2.JPG
  • 130316_Muehltal_6.JPG
  • 130427_Ingolstadt_1.JPG
  • 160515_Riga_4.JPG
  • 130404_RP-Abend_2.jpg
  • 150531_Heimattour_8.JPG
  • 141005_Ktten_2.JPG
  • 150922_Kampfrichter_3.JPG
  • 161113_Athen_3.JPG
  • 140810_Panoramatour_3.JPG
  • 140823_Schiller_9.JPG
  • 160508_Goitzsche_1.jpg
  • 151017_Stralsund_1.JPG
  • 12_05_06_berlin_big_25_1.jpg
  • 140823_Schiller_12.JPG
  • 161113_Athen_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_6.JPG
  • 150329_Prawar_3.JPG
  • 170519_RSL_3.JPG
  • 130728_Frankenwaldlauf.JPG
  • 151003_Meiningen_2.JPG
  • 160619_Neunseenclassic_3.jpg
  • 140517_Rennsteig_6.JPG
  • 140504_Goitzsche_5.JPG
  • 131020_Dresden_2.JPG
  • 140823_Schiller_10.JPG
  • 081206_Nikolaus.jpg
  • 160529_IGA-Lauf_7.jpg
  • 12_04_21_heidelauf_3.jpg
  • 140111_Landesmeisterschaft.jpg
  • 130714_Jakobuslauf1.JPG
  • 160515_BIG25_2.jpg
  • 2015_06_21_Jakobuslauf_2.jpg
  • 2013_06_15_himmelswege_2.jpg
  • 160430_Finnelauf_2.JPG
  • 170519_RSL_5.JPG
  • 150329_Prawar_1.JPG
  • 150516_Frauenlauf_2.jpg
  • 12_05_04_hallenmeisterschaften_1.jpg
  • 150829_Schillerlauf_1.jpg
  • 151025_Thale_5.JPG
  • 150926_Cross_1.jpg

29.04.2006 - 1. Bitterfelder Goitzsche-Marathon - Wir räumten ab

Empfindliche Kühle gerade mal so um die 8°C herum vielleicht auch weniger, anhaltender Nieselregen und vereinzelte Regengüsse machten die Laufbedingung richtig hart. Zum Glück war fast kein Wind vom See her zu spüren, die Bedingung waren so schon im Grenzbereich des Gesunden. Am Abend gab es dann wie zum Hohn, sogar wieder Sonne. Leider war dies der einzige Lichtblick der folgte. Die Auswertung, die Zeit und Zielerfassung war Ihr Geld nicht wert. Eine einzige Katastrophe dies muss ganz klar festgestellt werden. Da kann man auch den Nachmelder nicht den schwarzen Peter zu schieben. Für die Gewährleistung der organisatorischen Abläufe ist der Ausrichter und Veranstalter zu ständig, dafür nimmt er ja auch die Startgebühren ein.

Die Strecken,
der Marathon und die 10 km Strecke um die Goitzsche mit Start und Ziel an der Villa Bernstein, die kleinen heftigen Anstiegen in der Hügellandschaft des ehemaligen Kohlebergbaus fanden viele wirklich gut. Die reizvoll geschaffene Natur, der Laufuntergrund mit hervorragenden Aspaltbelägen war gut präpariert und ausgeschildert und lies gute Endzeiten zu.

Der Start des Halbmarathons war auf der Halbinsel Pouch, dort ging es auf teils asphaltierten teils gesplitteten Radwegen um den neu entstandenen See in der ehemaligen Tagebaulandschaft herum. Nach 17 Kilometern sah man schon die Villa am Bernsteinsee, jedoch gab es von da aus noch einen kleinen Abstecher nach Bitterfeld, ehe es wieder auf den kürzesten Weg in die Zeltstadt an der Villa ging.

Zum Sportlichem,
in Bitterfeld trennten sich die bis dahin gemeinsam laufenden Halbmarathonis Daniel Tobry, Uwe Emmerling und Benjamin Lindner. Die Marathonläufer waren 1,5 Stunden früher gestartet, und so fügte es das Schicksal, dass Uwe bei Kilometer 41 neben Steffen Blockus auftauchte, der nicht von Jörg Friese loskam. Steffen folgte ca. 1,2 Kilometer vorm Ziel der Aufforderung: „Los trau Dich!“ und hing sich, wie im Training gelernt, fast 800 Meter bei Uwe rein. Dadurch konnte er den Vierten abschütteln, der es wohl nicht für möglich gehalten hatte, das Tempo so zu erhöhen und umging den leidigen Endspurt mit unsicherem Ausgang. Auch für mich war diese Lösung ideal, solch eine Aufgabe motiviert, ich freute mich für Steffen und war von eigenen Befindlichkeiten abgelenkt und erreichte auch als Dritter das Ziel. Zwei Mal Gesamtdritter, lässt sich das steigen? Ja, Katja gewann den Gesamteinlauf der Frauen im Halbmarathon und erreichte damit das bisher beste Ergebnis ihrer Läuferlaufbahn. Außerdem waren es für Steffen und Katja persönliche Bestleistungen auf den jeweiligen Strecken, für Uwe Landesrekord in der M40. Zahlenmäßige waren wir an diesem Tag wirklich stark vertreten, viele Mitglieder unseres Vereins sind über sich hinaus gewachsen und haben zum guten Abschneiden an der Goitzsche beigetragen. Man kann auch schreiben: Wir räumten ab. Erster Platz in der Mannschaftswertung Halbmarathon. Harald Dümke wurde Sieger der M45, Lothar Rochau Zweiter der M50, zusammen mit Uwe bedeutet es neuen Landesrekord in der Mannschaft M40. Erster Platz Mannschaftswertung Marathon mit Landesrekord für die Altersklasse M35. Eik kam nach 2:55:25 Stunden als Sechster und Zweiter der M35 ins Ziel, Detlef Minzlaff wurde Dritter der M50 vor Frank Berger, der als Vierter der M50 das Ergebnis absicherte. Ella Tendler wurde Dritte im 10 Kilometerlauf und Zweite der W45 in einer sehr guten Zeit von 42:56 min.

Auszug aus den Ergebnissen

Marathon Läufer
1 (1. M40) - Michael Becker (LG Leipzig Grünau) - 2:32:44 h
2 (1. M30) - Martin Butzlaff, (VLG 1991 Magdeburg) - 2:38:13 h
3 (1. M35) - Steffen Blockus (LAV Halensia) - 2:40:27 h
4 (2. M40) - Jörg Friese (VLG 1991 Magdeburg) - 2:40:50 h
5 (1. M50) - Egbert Zabel (FSV Köthen) - 2:54:19 h
6. (2. M35) - Eik Ficke (LAV Halensia) - 2:55:25 h
13 (3. M50) - Detlef Minzlaff (LAV Halensia) - 3:14:44 h
21 (4. M50) - Frank Berger (LAV Halensia) - 3:22:02 h
112 (2. M65) - Ulrich Neumann (LVA Halensia) - 4:42:37 h

Marathon Läuferinnen
3 (1. W45) - Berger, Christine – (LAV Halensia) - 3:32:32 h

Halbmarathon Läufer
1 (1.MHK) - Marcel Matanin (SVK) - 1:09:40 h
2 (2. MHK) - Daniel Tobry (SV Halle) - 1:10:48 h
3 (1. M40) - Uwe Emmerling (LAV Halensia) - 1:11:00 h (Landesrekord)
4 (3. MHK) - Benjamin Lindner (SC DHfK) - 1:11:25 h
6 (2. M40) - Heiko Klimmer (DAV Halle) - 1:18:11 h
10 (1. M45) - Harald Dümke (LAV Halensia) - 1:22:13 h
14 (2. M50) - Lothar Rochau (LAV Halensia) - 1:24:09 h
157 (4. M65) - Egon Fuchs (LAV Halensia) - 1:50:14 h
228 (26. M30) - Lars Bunk (LAV Halensia) - 1:58:26 h

Halbmarathon Läuferinnen
1 (1. W30) - Katja Emmerling (LAV Halensia) - 1:33:47 h (PB)
5 (1. W35) - Cornelia Kutzer (LAV Halensia)- 1:44:50 h

10 km Läufer
118 (9. M50) - Michael Kendzia (LAV Halensia) - 1:00:22 h
127 (12. M55) - Zaumsegel, Jürgen (LAV Halensia) - 1:07:38 h

10km Läuferinnen
1 (1. W45) - Dr. Kerstin Oemus (LC Dübener Heide) - 42:27 min
2 (1. WHK) - Sabine Stenzel (USV Halle) 42:48 min
3 (2. W45) - Gabriele Tendler (LAV Halensia) - 42:56 min
38 (3. WJB) - Jenny Blockus (LAV Halensia) - 55:53 min
40 (3. W35) - Claudia Blockus (LAV Halensia) - 56:32 min
64 (7. W45) - Rita Kendzia (LAV Halensia) - 1:01:19 h

Text: Uwe Emmerling, Eik Fricke