• 151003_WSL_4.JPG
  • 150920_Mukolauf_2.JPG
  • 2016_04_10_hannover_b_03.jpg
  • 160611_Stoneman_9.jpg
  • 130602_Potsdam.jpg
  • 130309_Greizer_SL.jpg
  • 130404_RP-Abend_2.jpg
  • 130413_100km_2.jpg
  • 110112_Winterduathlon_1.jpg
  • 110403_Pilsen.jpg
  • 150711_Saaleschwimmen_2.JPG
  • 170121_Wintermarathon1.JPG
  • 110927_Karlsruhe_1.JPG
  • 140823_Schiller_14.JPG
  • 140810_Panoramatour_2.JPG
  • 141005_Ktten_8.JPG
  • 2012_11_14_Wertungslauf_HSLS_1.jpeg
  • 150906_MDM_2.JPG
  • 25_01_2014_Offene_Hallenlandesmeisterschaft_Sachsen_Anhalt_1.jpg
  • 150426_Darss_2(1).JPG
  • 150329_Prawar_neu_8.jpg
  • 080914_Turm_2.jpg
  • 160611_Stoneman_5.jpg
  • 140427_Darss_6.JPG
  • 150329_Prawar_7.JPG
  • 081130_Freiberg_2.jpg
  • 151101_HallEAround_7.jpg
  • 18_05_2010_27_laeuferwettkampf_1.jpg
  • 141102_HallEAround_12.JPG
  • 120504_DM.jpg
  • 2017_03_06_mazdalauf_eilenburg_2.jpg
  • 140601_Glitztallauf_2.JPG
  • 12_04_21_brunnenlauf_1.jpg
  • 160515_Riga_11.JPG
  • 150922_Karlsruhe_2.JPG
  • 141012_Sofia_1_10.JPG
  • 150712_Zittau_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_1.JPG
  • 150912_Bernau_5.JPG
  • 170319_Lissabon_9.JPG
  • 160611_Stoneman_8.jpg
  • 140712_RunundBike_1.jpg
  • 170521_Kopenhagen_5.JPG
  • 081021_Kernberg.jpg
  • 110705_Saalehorizontale.jpg
  • 1_Wertungslauf_HSLS.jpeg
  • 130420_DHM-Witten.jpg
  • 161218_Minitrail_1.JPG
  • 130223_Halle-DM_1.JPG

05.11.2002 - 23. Internationaler Kahlenberglauf - 2 PSVler am Start

Ein Lauferlebnis der besonderen Art bot sich den beiden PSV Läufern Jörg Fuchs und Uwe Emmerling beim 23. Internationalen Kahlenberglauf in Wien. Auf einer Streckenlänge von 8,6 Kilometern waren Höhendifferenzen von 406 Metern bergauf und 90 Metern bergab zu überwinden.
Der Start erfolgt vor dem Jachthafen im Kahlenbergerdorf direkt am Ufer der Donau. Zunächst ging es die ersten 500 m durch den Ort so bergan, wie man es auch in der Heide haben kann - wenn man will. Am Ortsende führte der Weg den Waldbachsteig so steil bergan dass man nach wenigen 100 Metern kaum noch wusste, ob man Männlein oder Weiblein ist. Auch die Rückkehr zum Start schien eine lohnenswerte Alternative zu sein. Wer sich entschloss weiterzulaufen, erreichte den ersten Bergwertungspunkt bei der Josefinenhütte nach 2,2 km und hatte ca. 260 Höhenmeter geschafft. Durch goldgelbe Weingärten ging es bis km 5 leicht bergab (90 Höhenmeter). Laut Veranstalter "angenehm zu belaufen". Vielleicht wenn es trocken ist, mag das stimmen, nicht aber nach drei Regentagen. Der Weg war plötzlich nicht mehr asphaltiert, dafür aber schlammig und glatt. Eine bessere Formulierung wäre "Cross - mittel bis ganz schwer". Ab km 5 brauchte man nicht mehr auf leichtere Abschnitte zu hoffen, der Weg war zwar wieder asphaltiert, führte aber bis zum Fernsehsender der ORF an der Kronprinzessin Stephanien-Warte gleichmäßig nach oben. Schön, es war nicht mehr ganz so steil wie am Anfang, jedoch immer noch ausreichend kraft raubend. Als Flachländer ist man auf solch einem Kurs doch etwas benachteiligt. Kolkturmberg, Brandberge und Großer Dautsch reichen nicht aus, um mit den Berglaufspezialisten mitzuhalten. Trotzdem ein Klasse Gefühl oben angekommen zu sein. Die abschließende Siegerehrung fand in wirklich angenehmer Atmosphäre in einem Weinkeller (Pfarrheuriger) statt. Bei Weinmost, Federweißer, Weinschorle und/oder Wein konnte man noch einmal über die Zeiten der 7 Erstplazierten Wiener staunen und sich etwas erholen.

Ergebnisse: 1. Frick, Gerd - 33.23.94 - 1. MHK - LCC-Wien 2. Redl,Alois - 33.36.47 - 2. MHK - LCC-Wien 3. Schmuck, Helmut - 34.10.52 - 1. M35 - LCC-Wien 10.Emmerling, Uwe - 37.03.04 - 3. M35 - PSV Halle 46.Fuchs, Jörg - 44.51.28 - 11. M35 - PSV Halle

Text: Frank Berger