• 160501_HallEAround_2.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 150822_Sportscheck_3.JPG
  • 07_04_2013_HM_Berlin_1.jpg
  • 170319_Lissabon_13.JPG
  • 150922_Kampfrichter_3.JPG
  • 170205_Thermenmarathon_2.jpg
  • 140302_DM-Erfurt.jpg
  • 13_06_2013_tag_6.jpg
  • 140621_Goitzschepokal_2.JPG
  • 140518_Frauenlauf_2.jpg
  • 170423_Eine_1.JPG
  • 150814_Mauerweg_11.JPG
  • 150829_Schillerlauf_1.jpg
  • 131020_Dresden_3.JPG
  • 080624_Stundenlauf_2.jpg
  • 151017_Stralsund_2.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_2.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_7.JPG
  • 160904_Achensee_3.JPG
  • 150725_Davos_StartZiel.JPG
  • 150920_Mukolauf_1.JPG
  • 130112_HLM_3.jpg
  • 160701_Schwerin_2.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_7.jpg
  • 130316_Muehltal_1.JPG
  • 160501_Chemnitz_1.jpg
  • 141012_Sofia_1.JPG
  • 150809_Panoramatour_4.jpg
  • 160924_Karlsruhe_8.jpg
  • 150712_Brocken-Inselsberg_3.JPG
  • 151011_Budapest_6.JPG
  • 170319_Lissabon_10.JPG
  • 150329_Prawar_neu_9.jpg
  • 10_04_2010_kyffkaeuserberglauf_1.jpg
  • 12_06_03_hopfengartenlauf_1.jpg
  • 161218_Minitrail_4.JPG
  • 080914_Turm_2.jpg
  • 141101_Hockenheimringlauf.jpg
  • 150725_Davos_Schatzalp.JPG
  • 130323_Lissabon_1.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_2.JPG
  • 151017_Stralsund_1.JPG
  • 160501_HallEAround_5.JPG
  • 141005_Ktten_8.JPG
  • 130306_HSL_2.JPG
  • 170108_Oranienbaum_1.JPG
  • 12_07_12_saalehorizontale_1.jpg
  • 12_05_06_berlin_big_25_1.jpg
  • 161113_Athen_3.JPG

21.01.2023 - Wintermarathon Leipzig 2023 - Leipziger Dreierlei

Auch für die zum 14.mal stattfindende Winterlaufveranstaltung der LG eXa Leipzig finden sich mehrere Staffeln des LAV, die in 3erTeams die 21 oder 42 km auf sich nehmen. Die Motivation liegt dabei nicht unbedingt im Erhaschen schneller Zeiten, sondern eher in der Überbrückung wettkampfarmer Zeiten für Draußenlaufende, der Standortbestimmung sowie der Vorbereitung auf die kommenden Frühjahrsläufe.

Die Strecke führt auch in diesem Jahr wieder durch den Clara-Zetkin-Park, an der Trabrennbahn vorbei, auf dem Deich des Elsterflutbeckens sowie durch ein angrenzendes Wäldchen. Über 80 Teams machen sich pünktlich bei recht kalten Temperaturen auf den Weg, schlittern zumindest auf dem Deich über den gefrorenen Boden (eine Begründung, warum es also wirklich nicht ganz schnell geht) und lagern mitgenommenen Schlamm von den Waldwegen auf Kleidung und später an anderen Stellen wieder ab. An der Trabrennbahn bläst wieder ein Saxophonspieler, im Nonnenwäldchen feuert uns eine junge Frau tanzend und rufend mit einer Musikbox an, die sie dafür extra einen halben Kilometer über diese Wege schleppt. Und sie hat Ausdauer, steht und hüpft also auch in der letzten der zu absolvierenden 10 Runden für die Marathonteams. Unsere Teams haben sich vorrangig die Halbmarathondistanz herausgesucht, belegen bei den Frauen mit 2:08:23h und 2:34:27h den 6. und 8. Platz. Bei den Männern kommt es nach kurzfristiger Umstellung zu einem 2. Platz in 1:41:29h sowie dem 8. in 1:52:30h. Die übliche Torte und die Schneeflockenmedaille sind Lohn für die Anstrengung. Das Marathonteam hat doppelt so viel Zeit, dem Wetter, Untergrund und Beschwerden zu trotzen. Zumindest am Anfang.

Die Gespräche über Saisonziele, Trainingspläne werden erwartungsgemäß weniger, die Anfeuerung von draußen tut gut, der Muskelkrampf weicht wie letztes Mal der Tempoverschärfung. Im Ziel werden 4:08:39h und der 13. Platz angegeben. Geschafft fahren wir nach Hause und wissen, dass die gute Organisation und auch der Zeitpunkt eine Einladung fürs nächste Mal sind. P.S. Gesprächsthema zwischendurch war unter anderem das Imkern, das damit verbundene Alleinsein in der Natur und der wenige Besuch. Also eigentlich wie Marathontraining.

Text/Bild: Thoralf Scholz