• 140823_Schiller_2.JPG
  • 130208_Adreika_Serie.png
  • 140517_Rennsteig_9.JPG
  • 12_07_01_weinbergwiesenlauf_1.jpg
  • 170318_MTL_9.JPG
  • 151003_Meiningen_2.JPG
  • 140517_Rennsteig_16.JPG
  • 13_04_07_HM_Berlin_1.jpg
  • 160702_Sundschwimmen_6.JPG
  • Haideburger_Waldlauf2(1).JPG
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 160821_Halletriathlon_4.JPG
  • 140322_Schneeglocke.jpg
  • 140517_Rennsteig_4.JPG
  • 080624_Stundenlauf_4.jpg
  • 110319_Eisenberg.jpg
  • 12_04_29_hhmarathon_3.jpg
  • 130219_Daumen.jpg
  • 150926_Cross_1.jpg
  • 140105_Oranienbaum.JPG
  • 2017_04_23_hh_marathon_1.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_6.JPG
  • 170318_MTL_10.JPG
  • 130324_Dresden_3.jpg
  • 161113_Athen_9.JPG
  • 110222_Bad_Fuessing_4.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_2.JPG
  • 140504_Goitzsche_4.JPG
  • ONK-Route.jpg
  • 160302_HSL_2.JPG
  • 150329_Prawar_2.JPG
  • 150531_Heimattour_2.JPG
  • 160515_Riga_8.JPG
  • 150329_Prawar_neu_7.jpg
  • 141012_Sofia_1_5.JPG
  • 160501_HallEAround_3.JPG
  • 140913_Medoc_3.JPG
  • 110403_Pilsen.jpg
  • 150419_Linz_3.JPG
  • 160515_Riga_11.JPG
  • 12_09_23_badenmarathon_2.jpg
  • 170519_RSL_4.JPG
  • 130306_HSL_2.JPG
  • 151011_Budapest_8.JPG
  • 150228_DM_2.JPG
  • 080614_Pfungstadt_1.jpg
  • 160711_Saaleschwimmen_4.jpg
  • 141003_WSL_2.JPG
  • 170318_MTL_2.JPG
  • 12_01_21_wintermarathon_2.jpg

 

20. - 22.05.2022 - 49. GutsMuths-Rennsteiglauf – die Generalprobe zum 50. ist mit 10.149 Starterinnen und Startern vollauf gelungen – LAV Halensia-Team konnte überzeugen

Endlich war es auf den Höhen des Thüringer Waldes wieder soweit. Einer der schönsten, kultigsten und beliebtesten Crossläufe Europas mit einer einmaligen Atmosphäre zog wieder Tausende in seinem Bann.

Nach knapp zwei Jahre bedingter „Corona-Pause“ konnten über 10.000 sport-und naturbegeisterte Menschen „ihren“ Rennsteig wieder in Besitz nehmen. Unterstützt von vielen hochmotivierten Ehrenamtlichen und einem Meer an Zuschauern strebten alle zum „schönsten Ziel der Welt“ nach Schmiedefeld.

10 Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins, immerhin rund 10% unserer Mitglieder ließen diesen Ruf nicht ungehört und streben am Wochenende vom 20.05.-22.05.2022 zum Thüringer Wald.

Am Sonnabend, den 21.05.2022 war bereits gegen 4.00 Uhr in der Frühe, für die 5 Halbmarathonis die Nacht zu Ende. Mit einer logistischen Meisterleistung wurden ab 5:30 Uhr die Teilnehmer am „Halben“ aus den verschiedensten Orten zum Start ins neue Biathlonstadion nach Oberhof mit Bussen gebracht.

Bei fast eisigen Temperaturen von gefühlten Minusgraden, aber Sonnenschein suchten die Starterinnen und Starter nach den wenigen wärmenden Plätzen rund um das Stadion. Dann gegen 7:15 Uhr erschallte der obligatorische Schneewalzer aus tausenden Kehlen. Ministerpräsident Ramelow hielt eine kurze Ansprache und schon ging es pünktlich um 7:30 Uhr los.

Astrid Seifert gönnte sich den Halbmarathon und genoss nicht nur die tolle Luft des Thüringer Waldes, sondern auch die einmalige Atmosphäre mit vielen bekannten Gesichter. Ihren Lauf beendete sie in 2:42:14 h mit AK-Platz 167 und konnte im Ziel in Schmiedefeld die Belohnung mit Medaille, Schwarzbier, Bratwurst und einer super Stimmung entgegennehmen.  

Werner Zabel belegte einen 215 AK-Platz in 3:03:30 h bei einer Strecke von 21,4 km mit 351 m Anstiege. Am großen Beerberg mit dem höchsten Punkt von 974 NN ging es kontinuierlich ab bis ins Ziel von Schmiedefeld mit 711 ü.NN.

Lothar Rochau war im Startblock 7 eingeteilt, was nicht nur für Freude sorgte, da 3 Rennsteigläufe nicht absolviert wurden. Nichts desto trotz erkämpfte er sich in 1:52:24 h einen 2. AK-Platz in der neuen AK70.

Unsere Marathonis starteten später in Neuhaus mit emotionalen Gefühlen, wurde doch dieser Marathon bereits sechsmal als schönster Marathon Europas ausgezeichnet.

Christine Berger ließ nichts anbrennen und erkämpfte sich in ihrer AK einen hervorragenden 3. Platz in 4:31:48 h.

Glückwunsch Christine.

Besonders akribisch hatten sich Dieter Bahn, Lutz Mengewein, Frank Seifert und Harald Dümke auf ihren großen Frühjahrshöhepunkt vorbereitet, zumal das kleine „Vereinsduell“ zwischen Dieter und Lutz nach den vielen gemeinsamen Trainingskilometern anstand. Neben der gemeinsamen überzeugenden Trainingsarbeit aller vier, war wohl am Ende die große mentale Stärke von Lutz ausschlaggebend, dass er sich mit der sehr starken Zeit von 3:58:08 h und einen hervorragenden 3.AK-Platz in der AK 65 behaupten konnte. Dieters Leistung ist ebenfalls sehr hoch einzuschätzen, da er sich bei immerhin 769 Höhenmeter (Anstiege) und 844 (Absteige) über die 42,4 km den 4. AK-Platz in 4:05:40 h errang.

Harald Dümke erlief sich noch den 22. AK-Platz in 4:12:48h, nachdem er ab den berühmt-berüchtigten Kilometern 32-40 eine starke Willensleistung hinlegte.

Frank Seifert erster Rennsteiglaufmarathon war sehr zufriedenstellend mit 4:51:43h verlaufen, mit der großen Gewissheit, dass er beim 50. Großen Jubiläumslauf am 13. Mai 2023 unbedingt dabei sein möchte.

Also liebe Vereinsmitglieder, meldet Euch rechtzeitig an, der 50. Rennsteiglauf wird etwas ganz Einmaliges.

Text: Lothar Rochau
Bild: Fam. Seifert, Lothar Rochau