• 150814_Mauerweg_14.JPG
  • 161009_Leipzig_4.JPG
  • 160924_Karlsruhe_8.jpg
  • 151003_WSL_4.JPG
  • 140305_HSL_4.JPG
  • 160701_Schwerin_2.JPG
  • 110115_Wintermarathon_1.jpg
  • 150419_Spreewald_1.jpg
  • 160618_Himmelswegelauf_2.JPG
  • 12_01_21_wintermarathon_3.jpg
  • 141005_Ktten_8.JPG
  • 170521_Kopenhagen_4.JPG
  • 160215_Rabenberg_3.JPG
  • 170205_Thermenmarathon_2.jpg
  • 14_02_2010_30_fuchsberglauf_1.jpg
  • 150919_Sandersdorf_5.JPG
  • 160813_Mauerweg2.JPG
  • 141012_Sofia_1_2.JPG
  • 130316_Muehltal_2.JPG
  • 150531_Heimattour_2.JPG
  • 150912_Bernau_6.JPG
  • 160924_Karlsruhe_2.jpg
  • 140302_DM-Erfurt.jpg
  • 080624_Stundenlauf_3.jpg
  • 140621_Himmelswege_2.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 110319_Eisenberg.jpg
  • 131002_Spartahtlon_Feier.JPG
  • 151011_Budapest_4.JPG
  • 140823_Schiller_12.JPG
  • 140510_Avon_1.jpg
  • 160410_Einetallauf_2.JPG
  • 151101_HallEAround_7.jpg
  • 140517_Rennsteig_23.JPG
  • 150423_Bleilochlauf_3.jpg
  • 12_04_21_brunnenlauf_2.jpg
  • 151011_Budapest_3.JPG
  • 150919_Sandersdorf_1.JPG
  • 150912_Bernau_3.JPG
  • 150509_Rennsteiglauf_8.JPG
  • 140712_RunundBike_4.jpg
  • 151101_HallEAround_9.jpg
  • 170519_RSL_4.JPG
  • 12_02_12_schneeglockchenlauf_1.jpg
  • 160702_Sundschwimmen_3.JPG
  • 170528_Hengelo_2.JPG
  • 141012_Sofia_1_8.JPG
  • 151004_Petersberg2.JPG
  • 160611_Stoneman_5.jpg
  • 160813_Mauerweg4.JPG

Hallen-Landesmeisterschaften in der Brandbergehalle Langstrecke 3000m am 08.01.2022 und Landesmeisterschaft U16/U20&Seniorinnen und Senioren am 15.01.2022 – Die ersten zwei Meistertitel für den LAV Halensia

Am 08.01. und am 15.01.2022 fanden unter verschärften Coronatest- und Kontroll-Mehraufwand die ersten Landesmeisterschaften im nunmehr beginnenden 3. Coronajahr statt. Dank der vielen Helferinnen und Helfern aus dem Umfeld des USV Halle und des SV Halle konnten beide Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gebracht werden. Vorweg schon einmal ein großes Dankeschön an die Veranstalter.

Die aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Vereinen von Sachsen-Anhalt dankten es den Organisatoren mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten und Normerfüllungen für die anstehenden Deutschen und internationalen Meisterschaften.

Aus unserem Verein starteten Andreas Plier und Lothar Rochau bei beiden Veranstaltungen. Da die Seniorenwettkämpfe (ab Frauen/Männer 30-90 Jahre) eingebunden waren in die Jugendwettkämpfe konnten die teilweise sehr überschaubaren Teilnehmerzahlen der älteren Sportlerinnen und Sportler etwas kompensiert werden. Außerdem war dadurch in der Halle ohne zugelassene Zuschauer eine sehr lebendige Atmosphäre.

Am 08.01.2022 war die längste Wettkampfstrecke für die Seniorinnen und Senioren in der Halle auf der Tagesordnung.Andreas Plier M55 lief ein taktisch gutes Rennen über die 15 Runden (3000 m) und konnte auf den letzten 400m seinen größten Konkurrenten Donald Rosental aus Blankenburg noch bezwingen.

Besonders zu erwähnen ist, dass Andreas in 11:47min die 12 Minuten-Grenze deutlich unterschritt. Der Meistertitel war mit dieser Willensleistung erkämpft und damit der erste Titel 2022 für unseren Verein gesichert.

Lothar Rochau, seit wenigen Tagen in der M70,hatte mit seinem langjährigen Konkurrenten, Günter Bartl, einen sehr starken Gegner, der unangefochten die 3000m in der überragenden Zeit für einen M70 von 11:54min gewann.

Mit einer Zeit von 12:36min und den Vizemeistertitel war ich nach dem sehr kurzen Hallentraining 2021/2022 zufrieden.

Am 15.01.2022 standen die kürzeren Strecken auf dem Programm.

Andreas startete über 200m,800m und über die 1500m. Ein volles Programm mit „Laktatgarantie “für die Mittelstrecken. In einem schnellen Rennen über die 800m konnte Andreas den Vizemeistertitel in 2:38min erkämpfen. Mit dieser persönlichen Bestzeit startete Andreas rund 2 Stunden später über die 1500m. Leider passierte hier ein Malheur, denn einige Läufer aus verschiedenen Altersklassen hatten sich zu sehr auf die Anzeigetafel verlassen und sind nach gehörigem Endspurt eine Runde zu wenig gelaufen. Damit war die gute Leistung über die ersten 1300m zunichte. Wenig später ließ Andreas über 200m seinen Frust über den fast gewonnenen Meistertitel raus und erkämpfte noch einen 4. Platz über die 200m in starken 30:71 Sek.

Lothar Rochau lief ebenfalls die 200m und freute sich nicht nur über den gewonnenen Meistertitel, sondern auch über die Zeit von 32:02 Sek. die nur wenige zehntel Sekunden über den Landesrekord in dieser AK liegt.

Damit ist der Ausflug zu den Kurz -und Mitteldistanzen erst einmal beendet und das Marathontraining für die Deutschen Meisterschaften in Hannover am 03.04.2022 kann richtig beginnen.

Text/Bild: Lothar Rochau