• 130413_100km_3.jpg
  • 12_04_29_hhmarathon_1.jpg
  • 130323_Lissabon_1.jpg
  • 140824_SR_Goitzsche.JPG
  • 130612_Tag5.jpg
  • 12_01_15_sylvesterlauf.jpg
  • 16_05_2010_175_heidelauf_1.jpg
  • 150426_Darss_2.JPG
  • 130811_Ringelnatzlauf2.jpg
  • 141102_HallEAround_11.JPG
  • 140118_Wintermarathon_1.jpg
  • 140823_Schiller_11.JPG
  • 131002_Spartathlon_Marathon_2.JPG
  • Tutorial-Link_einfgen.jpg
  • 2017_04_23_hh_marathon_3_b.jpg
  • 160813_Mauerweg1.JPG
  • 12_08_24_eumeisterschaft_1.jpg
  • 110222_Bad_Fuessing_1.jpg
  • 160702_Sundschwimmen_2.JPG
  • 150521_Rennsteiglauf_3.JPG
  • 080713_DM.jpg
  • 150510_Frauenlauf_1.JPG
  • 160903_Nachtlauf_1.jpg
  • 141005_Ktten_8.JPG
  • 170319_Lissabon_10.JPG
  • 151011_Budapest_9.JPG
  • 140831_Tria_2.JPG
  • DSC_0244.JPG
  • 160813_Mauerweg2.JPG
  • 150516_Frauenlauf_2.jpg
  • 141012_Sofia_1_3.JPG
  • 150712_Brocken-Inselsberg_3.JPG
  • 141102_HallEAround_9.JPG
  • 080823_Gedenklauf.jpg
  • 160924_Karlsruhe_6.JPG
  • 130504_Helsinki_5.JPG
  • 140627_Sonnwendlauf_1.JPG
  • 00_laufbild_1.jpg
  • 160619_Neunseenclassic_2.jpg
  • 150809_Panoramatour_4.jpg
  • 150501_HallEAround_1.JPG
  • 170401_Neuseen_5.JPG
  • 161009_Leipzig_1.JPG
  • 140504_Goitzsche_3.JPG
  • 160611_Stoneman_1.jpg
  • 12_02_23_thermenmarathon_2.jpg
  • 080624_Stundenlauf_1.jpg
  • 140216_Barca_6.JPG
  • 150814_Mauerweg_3.JPG
  • 150725_Davos_Flelapass.JPG

01.06.2006 - 173. Stundenlauf - Matthes bricht in die LAV- Phalanx ein

Zum Abschluss der 2005/2006 -Stundenlauf -Serie gab es am Dienstag nochmals gute Ergebnisse. Bei gerade noch erträglichen Lauftemperaturen kamen knapp 120 Teilnehmer im Stadion-Oval der Kochstrasse.
Den Halbstundenlauf der Männer gewann mit 8590 Metern Oleg Siebert von Turbine Halle. Torsten Matthes, der als Gesamtsieger(53890 m) der Serie nur noch durchlaufen musste, belegte mit für ihn mäßigen 8580 Metern den zweiten Platz. Mit 8440 Metern sicherte sich Eik Fricke vom LAV Halensia nicht nur Platz Drei in der Tageswertung sondern auch in der Gesamtwertung(48730 m). Platz Zwei der Gesamtwertung belegte Holger Stoek mit 52710 m.
Im Halbstundenlauf der Frauen schaffte Katja Emmerling vom LAV Halensia mit genau 7000 Metern den besten Tageswert. Vereinskollegin Claudia Löbel wurde mit 6500 Metern Zweite. Die Neustädterin Helga Weißenborn wurde mit 6010 Metern Dritte der Tageswertung. In der Gesamtwertung belegten mit Maria Heinrich(46570 Meter) und Katja Emmerling(42910 Meter) zwei Läuferinnen vom LAV Halensia die ersten beiden Plätze. Das SVH-Talent Marie-Charlotte Selent wurde mit 38350 Metern Gesamtdritte.
Im Stundenlauf der Männer holte sich Uwe Emmerling vom LAV mit 16950 Metern den Tagessieg vor dem Vereinslosen Thoralf Scholz. Mit 15500 Meter verwies er seinen "berühmteren" Bruder Jens-Peter Scholz, er schaffte 15430 Meter, auf den dritten Platz. Nach dem harten Läuferzehnkampf in der vergangenen Woche war für Jens-Peter einfach nicht mehr drin. In der Gesamtwertung gab es durch Uwe Emmerling(103700 Meter), Harald Dümke(93770 Meter) und Jens-Peter Scholz(93660 Meter) einen Dreifacherfolg für den LAV Halensia.
Die bereits als Gesamtsiegerin feststehende Kahtrin Jautze sicherte sich zum Abschluss der Serie mit 13750 Metern nochmals den Tagessieg. Zweite, mit 12930 Metern, wurde Ella Tendler die auch nach dem Läuferzehnkampf immer noch nicht laufmüde geworden ist. Dritte wurde mit 11870 Metern die Vereinslose Cornelia Vetter. Auch in der Gesamtwertung gab es durch Kahtrin Jautze(84370 Meter), Ella Tendler(79010 Meter) und Conny Kutzer78450 Meter) einen Dreifacherfolg für den LAV Halensia.
Die Gesamtsieger der Stundenlaufserie 2005/2006 werden am 27. Juni 2006 im Anschluss an den Paarlauf geehrt.

Text: Frank Berger