• 130421_Leipzig_4.JPG
  • 140427_Darss_6.JPG
  • 150711_Saaleschwimmen_2.JPG
  • 131020_3.JPG
  • 130714_Jakobuslauf3.jpg
  • 130612_Rennsteiglauf_5.JPG
  • 150906_MDM_2.JPG
  • 12_05_13_rennsteiglauf_1.jpg
  • 170302_HSL2.JPG
  • 140621_Goitzschepokal_1.JPG
  • 140502_Mauerweg_4.JPG
  • 140501_Mauerweg_1.JPG
  • 080914_Turm_1.jpg
  • 131211_HSL.JPG
  • 170521_Kopenhagen_8.JPG
  • 150501_HallEAround_2.JPG
  • 150726_Leipzig-Tria_6.JPG
  • 170415_Osterlauf_1.JPG
  • 160911_Bernau_2.JPG
  • 150814_Mauerweg_12.JPG
  • 111004_Stadtwerkelauf_1.jpg
  • 130930_Spartathlon_3.JPG
  • 140216_Barca_3.jpg
  • Weimar.jpg
  • 130316_Muehltal_3.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_8.jpg
  • 170506_Finnelauf2.JPG
  • 080827_Cospuden_2.jpg
  • 150712_Zittau_3.JPG
  • 131020_Dresden_2.JPG
  • 130323_Schnellglocke_2.jpg
  • 080624_Stundenlauf_2.jpg
  • 140216_Barca_7.JPG
  • 140517_Rennsteig_8.JPG
  • 170423_Eine_3.JPG
  • 160515_BIG25_2.jpg
  • 140510_Avon_3.jpg
  • 150726_Leipzig-Tria_3.JPG
  • 160924_Karlsruhe_3.jpg
  • 160821_Halletriathlon_7.JPG
  • 150829_Schillerlauf_2.jpg
  • 130316_Muehltal_6.JPG
  • 160501_HallEAround_2.JPG
  • 160625_Bergwitztriathlon.jpg
  • 170205_Thermenmarathon_1.jpg
  • 170319_Lissabon_12.JPG
  • 170519_RSL_6.JPG
  • 12_01_21_wintermarathon_2.jpg
  • 140914_Bernau_1.JPG
  • 14_06_2013_tag_7_1.jpg

16.05.2005 - Pfingstsportfest in Leuna - erfolgreiches "Anbaden" im Wassergraben

Athleten aus 25 Vereinen, darunter auch wir PSVer, kamen am Pfingstsamstag in das „Stadion des Friedens“ nach Leuna zum 3. Pfingstsportfest. Den Aktiven wurde auf vorbildlich hergerichteten Anlagen ein umfangreiches Programm geboten. Das Wetter spielte leider nicht mit; Dauerregen und Kühle gestalteten den Wettkampf schwierig.
Als erste musste Kathrin Fricke ran. Bei den schon erwähnten Witterungsbedingungen waren ihre 2,15 m im Stabhochsprung ein gutes Resultat, zudem noch Saisonbestleistung. Danach wollte Ella Tendler als erste von uns die Hindernisstrecke einweihen. Dies blieb ihr jedoch versagt, da sie die einzige wagemutige Frau war die gemeldet hatte. So wurde der Wettkampf gecancelt und Ella lief kurz entschlossen die 800 m. Nach dem Läuferzehnkampf war eine Überkompensation nicht zu verleugnen und eine neue persönliche Bestleistung von 2:37,56 min war der Lohn.
Krönender Abschluss sollte dann, bevor die Anlage ganz unter Wasser stand, der Hindernislauf werden. Der Parcours von Leuna, alle Teilnehmer mussten 28-mal die 91 Zentimeter hohen Hindernisse überspringen, lechzte nach Rekorden und der Wassergraben schrie siebenmal nach seinen "Opfern". Aber es gab keine. Zur Premiere kamen alle Starter unfallfrei ins Ziel. Dennoch hatten die am Wassergraben zahlreich versammelten Hobbyfotographen tolle Schnappschüsse im Kasten. Von den vier Startern über die 3000 m Hindernis war jeder einzelne eine Klasse für sich. Der Sieger Michael Plaul verbesserte den Merseburger Uralt-Kreisrekord auf 10:01.91 min. Auf den Plätzen die Gelb- Schwarzen vom Galgenberg, allesamt mit Bestleistungen. Unser Bester war JPS(J.-P. Scholz), der sich trotz gemischter Gefühle und mit gehörigem Respekt vor dem Wassergraben akribisch auf diesen Landesrekord vorbereitet hat. Natürlich ohne Socken und mit Spikes aus alten Zeiten "Made in CSSR", stellte er mit 10:52,23 min seinen schon sechsten Landesrekord in der Mastersklasse( M 40 ) auf. Natürlich hatten auch Lothar Rochau und ich, der Verfasser dieser Zeilen, gehörigen Respekt vor den Hindernissen, dennoch meisterten wir mit alle Bravour. Nach 12:16,00 min bzw. 13:16,07 min war für Lothar und mich das Abenteuer 3000 m Hindernis vorläufig zu Ende. Auch für Uns müsste das Landesrekord sein, denn es gab bisher keinen in der M50 und M 45. Da die Zeiten auf jeden fall verbesserungswürdig sind, geht Lothars Blick, der als 15-jähriger in Sömmerda das letzte Mal Hindernislauf bestritten hatte, schon weiter voraus. Gemeinsam mit Ella soll es in kürze eine Wiederholung geben.

Text: Frank Berger