• 150510_Frauenlauf_3.JPG
  • 130528_Info_LWBW.JPG
  • 150712_Zittau_1.JPG
  • 12_06_16_himmelswegelauf_1.jpg
  • 110403_Pilsen.jpg
  • 131116_Untertagemarathon_3.jpg
  • 130420_Lange_Bahn_4.JPG
  • 141019_Dresden_4.JPG
  • 160821_Halletriathlon_6.JPG
  • Weimar.jpg
  • 160319_Mhltallauf2.JPG
  • 130612_Rennsteiglauf_6.JPG
  • 150419_Spreewald_2.jpg
  • 150509_Rennsteiglauf_9.JPG
  • 140913_Medoc_1.JPG
  • 161218_Minitrail_7.JPG
  • 080706_BM.jpg
  • 150926_Cross_1.jpg
  • 160924_Karlsruhe_7(1).jpg
  • 110214_Hallen-DM_2.jpg
  • 12_03_07_mazdalauf_3.jpg
  • 2013_06_15_himmelswege_3.jpg
  • 160611_Stoneman_3.jpg
  • 170415_Osterlauf_2.JPG
  • 170415_Osterlauf_1.JPG
  • 160711_Saaleschwimmen_3.jpg
  • 130706_Unsere_Teams.JPG
  • 160529_IGA-Lauf_8.jpg
  • 160508_Goitzsche_3.jpg
  • 150814_Mauerweg_13.JPG
  • 130926_nemea.jpg
  • 080517_Rennsteiglauf_1.jpg
  • 170415_Osterlauf_5.JPG
  • 150423_Bleilochlauf_1.jpg
  • 151101_HallEAround_9.jpg
  • 150906_MDM_3.JPG
  • 160611_Stoneman_9.jpg
  • 110814_Scuol_2.jpg
  • 160924_Karlsruhe_9.jpg
  • 130306_HSL_2.JPG
  • 080531_Naumburg_1.jpg
  • 160813_Mauerweg3.JPG
  • 150822_Sportscheck_3.JPG
  • 16_05_2010_175_heidelauf_1.jpg
  • 150814_Mauerweg_8.JPG
  • 160410_Wien_2.jpg
  • 151003_Meiningen_2.JPG
  • 170508_Goitzsche5.jpg
  • 160911_Bernau_5.JPG
  • 150926_Cross_6.jpg

26.05.2018- 46. Rennsteiglauf – Ich laufe ja so gerne…

Einmal Rennsteig, immer Rennsteig. Das ist die einfachste Formel, um die Motivation für diesen Lauf zu beschreiben. Zugegeben, es gibt auch Abweichungen, auch der LAV hatte in diesem Jahr nicht ganz so viele Teilnehmer am Start, aber denen, die (meist mit Anhang) dabei waren, hat es wie in den vergangenen Jahren gut gefallen. Thüringen empfängt uns wie immer mit dichtem Wald, blühenden Wiesen und Gastfreundlichkeit.

Verteilt nach Startorten holten wir uns am Vorabend unsere Startnummern und genossen erstmals das Feeling. Die Truppe des Autors hatte sich diesmal ein Hotel in Frauenwald ergattert. Zielnähe ist relativ, das sollte sich aber erst am Folgetag bemerkbar machen. Die Hotelbetreiber kamen erkennbar an der Sprache aus Bayern, abends gab es ein buntes Nudelbuffet-mitten in Thüringen! War aber lecker. Wie jedes Jahr gab es eine kurze Nacht, die Möglichkeit eines  sehr frühen Frühstücks (lobenswert organisiert). Und dann konnte es losgehen. Die folgende Szene hätte in einer idyllischen amerikanischen Kleinstadt stattfinden können: die Haustür öffnet sich, die Protagonisten kommen heraus und gehen die Straße entlang. Kameraschwenk zum nächsten Haus, eine Tür öffnet sich, zwei junge Männer treten hervor und folgen den andern. Kameraschwenk, auch ein junges Paar gesellt sich dazu. Alle haben einen gelben Beutel auf dem Rücken…. An der Bushaltestelle warten sie gemeinsam auf den Shuttle, der bald darauf eintrifft.

Gefühlt haben alle Thüringer Busfahrer Einsatz, im Minutentakt treffen in Oberhof Busse ein. Vom Zentrum zieht ein schier endloser Lintwurm zum Start außerhalb des Ortes. Erstmals wird dabei klar, dass es diesmal keine Kleiderfrage gibt, es ist so früh schon so warm. Und da ist es gerade mal 6:45Uhr. Dann kann es in Blöcken losgehen, die Stimmung in Oberhof ist nicht ganz so euphorisch wie in den letzten Jahren. Naja, dann mal rein in den Wald. Auf die Natur ist weitestgehend Verlass, auf das Wetter nicht. Die Nadelbäume bieten ein dichtes Grün, die Trockenheit der letzten Zeit hat den Wegen zugesetzt, lockere Erde und Sand wurden durch den Regen des letzten Tages auch noch herausgespült. Aber Rennsteig war ja nie bequem. Daher wird es schwer wie immer und trotzdem schön. Unsere LAVer schlagen sich wacker, es gelingen durch Lutz und Christine zwei Altersklassenpodestplätze, die Leistungen in Zahlen kann man üblicherweise auf der Veranstalterseite nachlesen. Auch die Leistung von Ines ist hervorhebenswert, schließlich ist ein Ultra ja mal nicht ganz ohne umfangreichere Vorbereitung so zu gestalten. Im Ziel genießen wir auf der gut gefüllten grünen Wiese auf dem Rücken liegend die wärmenden Sonnenstrahlen, plaudern noch über Erlebnisse und machen uns dann am frühen Nachmittag auf den Heimweg zum Quartier. Der vorher eingeplante gemütliche Rückweg durch den Wald (5km sind ja eigentlich nichts) zieht sich dann doch ganz schön. Im Quartier ist dann erst mal Ruhe angesagt, abends sitzen wir zusammen und lassen den Tag Revue passieren. Rennsteig ist nicht nur Lauf, auch wandern und walken ist möglich. Der LAV hatte dabei auf jeder Strecke Vertreter. Und die meisten werden wohl wiederkommen, egal auf welcher Strecke. Hauptsache, sie bleiben davor und dabei gesund. Aufgrund des vorherrschenden Wetters verzeichnete der Veranstalter die wärmsten Tagestemperaturen seit Ausrichtung, ungewöhnlich viele Rettungseinsätze, eine Reanimation auf der Strecke durch eine glücklicherweise vorbeilaufende Marathonia.

Text/Bild: Thoralf Scholz


 

Finde uns auf Facebook!